Erste Anzeichen unserer Idee, die Profile sind gestellt. Und standen lange... (siehe Kapitel lange Geschichte)

Für uns ist Nachhaltigkeit sehr wichtig. Darum haben wir uns entschieden, unser eigenes Holz für den Stallbau zu verwenden. Über 220m2 Bauholz wurden während den letzten zwei Wintern geschlagen.

Foto des Spatenstichs am 5. Oktober 2020

 

v.l.n.r. Daniel Perler, Adrian Baeriswyl (beide Sanitär Baeriswyl) Céline und Olivier Fasel (Besitzer) Stefan Leiser (Hertli & Bertschy Elektro) Simon Käser (wirbauen Hoch- und Tiefbau) 

Erste Arbeiten werden ausgeführt. Wasser, Strom und der Zufahrtsweg werden erschlossen.

Ring haben wir noch keinen gefunden...

Erste Betonierarbeiten können gemacht werden. Der Stall wird langsam Wirklichkeit, yeah!

Langsam geht es in die Höhe

Freuen durften wir uns über den Besuch von Aldo Ellena, Fotograf welcher für die Freiburger Nachrichten zu uns kam. er wurde freundlich begrüsst.

Der erste Holztransport trifft ein. Es kann mit dem Aufbau begonnen werden.

An Ostern werden die letzten Erdarbeiten gemacht. Wir können nun vor dem Stall wieder einsäen. Dies werden unsere direkten Zugänge auf die Weide. 

Die Holzkonstruktion wächst. Die Boxen sowie die erste Liegehalle (ganz links) sind nun ersichtlich. Die erste Sattelkammer ist schon fast fertig ;-)

Der Stall ist noch nicht fertig und schon haben wir die ersten Untermieter.

Wir sind einen Schritt weiter das Hauptgebäude wird aufgerichtet.