Fütterung der Pferde, die Basis als Schlüssel zu gesunden Pferden

Bei der Fütterung der Pferde setzen wir auf eine gute Basis. Im Angebot haben wir Heu, Haylage, Futterstroh, Maiswürfel und Graswürfel. Dies alles wird auf dem Betrieb produziert. 

Somit haben unsere Futtermittel einen sehr kurzen Weg, was für uns einen sehr grossen Beitrag zur Nachhaltigkeit auf dem Betrieb ergibt.

Einzig das Kraftfutter und die Lecksteine beziehen wir über einen Lieferanten.

Unsere Weiden und Futtermittel stehen unter regelmässigen Kontrollen, welche immer sehr gut bewertet werden. 

Die Herstellung

 

In der Herstellung unserer Futtermittel steht die Qualität an oberster Stelle. Der Zeitpunkt des Schneidens, die Art der Bearbeitung, der Einsatz von modernen Maschinen und die korrekte Lagerung sind für uns ein Muss. 

Es freut uns, dass unsere extern gegebenen Arbeiten von der Betriebsgemeinschaft Schöpfer / Stadelmann / Fasel zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt werden. 

Futtereinkauf

 

Beim Einkauf von Kraftfutter und Mineralstoffen vertrauen wir auf regionale Anbieter. 

Durch den Umstand sehr guter Futterprodukte, brauchen wir keine Wundermittel für die Pferde. 

Spezielle Anpassungen

 

Für Pferde mit diversen Problemen bieten wir Lösungen. Hier ein Beispiel; die zwei Padockboxen sind von Pferden besetzt, welche heikel sind auf Staub durch eine Lungenschwäche.

Die Anpassung der Fütterung ist für uns selbstverständlich. Die Einstreu besteht aus leicht feuchtem Strohmehl. Gefüttert wird, nach Wunsch, selbstproduziertes nasses Heu oder Haylage. Wischen des Bodens nur wenn die Pferde auf der Weide sind. Es wird kein Heu und Stroh im Gebäude gelagert. Separater Eingang um nicht durch Heu und Stohbereiche laufen zu müssen.

Koliken und andere Futterprobleme

 

Durch die hohe Qualität unserer Fütterung haben wir das Glück sehr selten Koliken, Hufrehen oder andere futterbedingten Krankheiten im Stall zu haben. (Hufrehe 2x in 33 Jahren, Koliken 3 in den letzten 10 Jahren bei durchschnittlich 30 Pferden)